Telefon: 06542 - 901 91 20 |

Besinnung

Wir haben nun Mitte Juli des Jahres 2018, sozusagen Halbzeit. Es ist der ideale Zeitpunkt, zurück zu blicken, um dann den Rest des noch zu verbleibenden Jahres zu planen.

Sicher ist es im Leben zu arbeiten eine Notwendigkeit, möglicherweise auch eine Quelle der Freude und auch ein zeitlich großer Bestandteil.

Mindestens genauso wichtig ist es aber, einmal inne zu halten. Man sollte sich dafür einen ruhigen Platz suchen und etwas Zeit nehmen.

Im ersten Schritt sollte man diesen Moment genießen und mit allen Sinnen wahrnehmen: Hören, fühlen, riechen.

Im zweiten Schritt sollte man in diesem Zustand der Entspanntheit und Gelassenheit auf das schauen, was man bisher gemacht hat. Man sollte die Funktionalität genau überprüfen, genauso wie die Effektivität.

Wenn man zu dem Entschluss kommt, dass bisher alles gut gelaufen ist, braucht man nichts zu ändern. Wenn man aber das eine oder andere Defizit entdeckt hat, kann man dies beheben, um den zweiten Teil des Jahres entweder effektiver oder gelassener zu leben.

Ansonsten empfehle ich, sich öfter einmal, vielleicht sogar jeden Tag 30 Minuten die Zeit zu nehmen, inne zu halten, zu erleben und nur mit sich Zeit zu verbringen. Dies ist die beste Krankenversicherung, die sie abschließen können. Dies ist auch ein großer Garant dafür, dass sie bei ihrer alltäglichen Arbeit keine wenig zielführende Prozesse aufrechterhalten.

In diesem Sinne viel Spaß beim Üben,

Ihre Christine Hartge-Ohlmann,

Trainerin und Coach

Mutmacherin im Alltag

 

Cookies

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Infos zum Datenschutz